Die Stadt Bochum hat am 15. Juni überraschend angekündigt, auf eine Bürgerbeteiligung des groß angelegten und Monate andauernden Umbaus der Grummer Teich zu verzichten. Stattdessen wurden neue Unterlagen im Internet veröffentlicht und den 9. Juli als Datum veröffentlicht, bis zu dem Bürger und Bürgerinnen sich per Email an die Stadt „zu richten haben“. Ursprünglich sollte die Frist schon am 30. Juni ablaufen, nur 2 Wochen, nachdem die Stadt erstmals darüber informiert hatte.

Andere Möglichkeiten des Dialogs der Anwohner und Interessierten mit der Verwaltung oder den Planern sind laut Pressemitteilung nicht vorgesehen. Die Absage der Bürgerbeteiligung wird in der Pressemitteilung damit begründet, dass „Corona bedingt keine direkte Bürgerbeteiligung in Präsenz möglich“ sei.

Wir werden in den nächsten Tagen versuchen nähere Informationen zu bekommen und hier auf ig.grumme.de weiterhin informieren.

Die Unterlagen können auf der Homepage der Stadt Bochum unter externer Link: bochum.de/Tiefbauamt/Neugestaltung-Grummer-Bach angesehen werden. Am 17. Juni hat die Stadt damit begonnen, öffentliche Aushänge entlang eines Teils des Planungsgebiets anzubringen.

Solche Aushänge hat die Stadt Bochum am 17.6.21 angebracht.

Wir haben für Sie eine gesonderte Informationsseite angelegt, auf der Sie künftig immer aktuell die neusten Informationen zum Umbau der Grummer Teiche finden.

http://ig.grumme.de/umbau-der-grummer-teiche


Umbau der Grummer Teiche ohne Bürgerbeteiligung

Beitragsnavigation