Wie sehen die aktuellen Maßnahmen beim Umbau der Grummer Teiche aus und wie werden unsere Änderungsvorschläge umgesetzt? Das sind die Kernfragen, die wir in einem aktuellen Treffen mit Vertretern des Tiefbauamts der Stadt Bochum klären wollten – unter Vermittlung des Umweltausschusses.

Ein Erfolg unserer Bemühungen ist, dass der Überlauf des Abwasserkanals am Deinsloh in den Bach „schmale Becke“ und von dort in den Kötterteich aufgegeben wird. Künftig soll dort also auch bei Starkregen kein Abwasser mehr in die Teiche strömen.

Brücke über schmale Becke am Kötterteich.
Brücke über die schmale Becke am Kötterteich.

Weiterhin sollen künftig mit Hilfe eines noch nicht beschlossenen Förderprogramms private Eigentümer motiviert werden, wie auch die VBW, künftig mehr Regenwasser auf dem eigenen Grundstück versickern zu lassen. Gerade die halb-städtische Wohnungsbaugesellschaft hat in den letzten Monaten umfangreiche Neubauvorhaben durchgeführt, ohne dass ausreichend Versickerungsanlagen für die Regenabwässer gebaut wurden.

Hier können Sie unsere Vorschläge zum Umbau der Teiche im Detail nachlesen:

IG Grumme trifft sich mit Stadt Bochum

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.